Über mich

Eine handvoll Worte zu mir

 

1978 in Frankfurt geboren || Schon in Kindertagen saß ich in Yoga und Meditations Retreats, damals noch in den Hinterhöfen || Studium der Sozialwissenschaften, Literaturwissenschaften in Frankfurt und Schweden || 2008  M.A. Soziologie und Germanistik || & Gender Studies, C. Goethe Institut Ffm || Es folgt ein Jahrzehnt im Verlagswesen und bei der Buchmesse Frankfurt || 2016 Achtsamkeit in der Familie, ein Seminar bei Myla und Jon Kabat-Zinn (MBSR)

Achtsamkeitscoach Elternberatung

 || 2017 Einjährige Fortbildung: Ein guter Start ins Leben. Gestalttherapheutisch- wie achtsamkeitsbasierte Arbeit mit Eltern und Kindern (Bindungsorientiert / Dr. Emmi Pikler). || 2018 Einführung in die dialogische Arbeit nach David Bohm & Buber ||  2020 Weiterbildung zum Mindful Compassionate Parenting Teacher (MCP). || 2021 Conscious Parenting Method mit Dr. Shefali || Seit 2020 Fort- und Weiterbildung zur Integrative Achtsamkeit (mbsr, essentiellen Gestalttheraphie, ISF – inner Family System, Inquiry) Arbor Seminare & Essenzielle Gestaltarbeit Freiburg ||

 

Ich wohne mit Kind & Kegel mitten in Frankfurt. Im Sommer sind wir auf dem Lohrberg im Grünen oder bei den Großeltern in Schweden, im Winter Eisbaden. Being with the cold! Auch so ein Raum an dem Stille, Wachheit und Inspiration zuhause sind.

 

Deeply inspired by | Große Inspiration und LehrerInnen sind mir neben meine Kindern: Rumi || Emmi Pikler | Sharon Salzberg’s ‚Geborgen im sein‘ | Tara Brach | Marshall Rosenberg (GfK / NVC) | Myla und Jon Kabat-Zinn (MBSR) | Eckhart Tolle | Gabor Mate | Dialog nach Bohm und Buber || Mihaly Csikszentmihalyi’s Flow | Wim Hof | Meine Mutter, meine Tante …







MINDFUL RELATING.
MINDFUL PARENTING.

 Ein geschützter Raum für dich, um 

  • Einen freundlichen und bewussten Weg zu finden, wie wir mit unsere Familie, Freunden & der Umwelt in Beziehung bleiben

  • die liebevolle Beziehung zu unseren Kindern zu stärken, indem wir auch ihre grossen Gefühlsausbrüche bindungsorientiert & gelassener tragen & begleiten.

  • Eigene Stressmuster aufspühren und gesunde Grenzen innerhalb der Beziehungen freundlich einzufordern. 

  • eine sanftere innere Haltung und reichlich Selbstmitgefühl kultivieren & pflegen

  • Eigene Stressmuster & kulturelle Normen und Konstrukte (Doing Gender, white supremacy), die uns zurückhalten, aufspüren und überwinden.

  • Einfache, aber nachhaltige Achtsamkeits-Praktiken und Fertigkeiten zu üben, um schnelle wie dauerhafte Veränderungen herbeizuführen.

  • dem Leben von einem inneren Ort der Authentizität zu begegnen – und der Konditionierung in uns selbst und in unserer UmWelt mit Mut, Ehrlichkeit und Hingabe begegnen.




RELATE.
CONNECT.

Für eine erste Orientierung mach gern den kostenfreien Mini Elternkurs mit mir, lese dich durch die Stimmen Anderer oder buche dein persönliches KennlernGespräch mit mir.